::AfxRegisterWndClass(...)

Durch den Aufruf der Funktion AfxRegisterWndClass(...) wird eine WINDOWS-Fensterklasse mit den als Parametern angegebenen Eigenschaften eingerichtet. Diese Fensterklasse ist nur innerhalb der Anwendung gültig.

Der Funktion hat folgendes Prototyping:

LPCTSTR AFXAPI ::AfxRegisterWndClass (UINT nClassStyle,
                                      HCURSOR hCursor = 0,
                                      HBRUSH hbrBackground = 0,
                                      HICON hIcon = 0);

Die Parameter haben folgende Bedeutung:

Parameter

Bedeutung

UINT nClassStyle Stil der Fensterklasse. Mehr dazu weiter unten.
HCURSOR hCursor Handle auf den Cursor der innerhalb des Fenster dargestellt wird. Standardmäßig ist dies der Cursor IDC_ARROW.
HBRUSH hbrBackground Handle auf den Brush der zum Ausfüllen des Fensterhintergrundes verwendet wird. Standardmäßig wird der Fensterhintergrund nicht ausgefüllt!
HICON hIcon Handle auf das Icon das als Fenstersymbol verwendet wird. Standardmäßig wird das Icon IDI_WINLOGO verwendet.

Für die Fensterklassenstile sind eine Reihe von CS_xxx Konstanten definiert, von denen die wichtigsten nachfolgend aufgeführt sind:

Stil

Bedeutung

CS_DBLCLKS Erlaubt der Fensterklasse das Versenden von Doppelklick-Nachrichten wenn der Anwender mit der Maus innerhalb eines Fensters, das zur Fensterklasse, gehört einen Doppelklick ausführt.
Standardmäßig werden keine Doppelklick-Nachrichten versandt!
CS_HREDRAW Veranlaßt das Neuzeichnen des gesamten Fensters wenn die Breite der Client-Area verändert wurde.
CS_VREDRAW Veranlaßt das Neuzeichnen des gesamten Fensters wenn die Höhe der Client-Area verändert wurde.
CS_NOCLOSE Sperrt den 'Schließen'-Befehl im System-Menü des Fensters. Zusätzlich wird das Schließ-Symbol Image1.gif (888 Byte) gesperrt.

Für eine vollständige Aufzählung aller möglichen Fensterstile sehen bitte unter dem Stichwort WNDCLASSEX in der Online-Hilfe zum Compiler nach.

Als Returnwert liefert die Funktionen eine Zeiger auf den Fensterklassenname der erstellten Fensterklasse. Dieser Name ist nur solange gültig bis die Funktion erneut aufgerufen wird. Benötigt eine Anwendung den Fensterklassennamen über längere Zeit, so sollte der Namen in einem CString-Objekt abgespeichert werden.



Copyright © 2004

Senden Sie Emails mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: mailto:info@cpp-tutor.de
 Wolfgang Schröder, Lerchenweg 23, D-72805 Lichtenstein. Tel: +49 7129 6470