Wenn fertig, bitte Fenster schließen

Klassen ohne Memberfunktionen

Manchmal kann es durchaus auch sinnvoll sein, lediglich logisch zusammengehörige Daten in einer Klasse zusammenzufassen. Nachfolgend ist ein Beispiel für eine solche Klasse dargestellt, die zur Festlegung eines Farbwerts verwendet werden kann. In der Regel werden solche Klassen immer dann verwendet, wenn die in ihr enthaltenen Eigenschaften für sich alleine keine Funktionalität ergeben.

PgmHeader
struct Color
{
   unsigned char red;
   unsigned char green;
   unsigned char blue;
};

Klassen ohne eigene Memberfunktionen werden oft in andere Klassen eingebunden und dann über deren Memberfunktionen angesprochen. So wäre es zum Beispiel denkbar, dass die obige Klasse Color in eine Fensterklasse Window gebunden wird und den Farbwert für die Hintergrundfarbe des Fensters enthält. Solchen eingebundenen Klassen ist später noch ein eigenes Kapitel gewidmet.

Beachten Sie, dass die obige Klasse nun den Klassentyp struct besitzt. Warum diese hier so sein muss, das erfahren Sie gleich noch unter dem Stichwort Zugriffsrechte in Klassen.